Moldawien – Tag 1

Nachdem wir als Team gestern alle gut in Moldawien angekommen sind, hatten wir heute unseren ersten Einsatztag, an dem wir direkt zwei verschiedene Orte besuchten.

Vormittags waren wir in dem kleinen Dorf Schinoasa, in dem vor wenigen Jahren durch viele große und kleine Wunder eine Gemeinde entstanden ist. Es ist immer wieder schön zu sehen, wie lebendig es dort zugeht und wie offen und herzlich die Menschen uns dort empfangen.
Nachmittags fuhren wir dann weiter in das nahgelegene Dorf Parcani. Dort hatten wir im Sommer 2019 erstmals eine Freizeit für Kinder veranstaltet, die auf so eine positive Resonanz stieß, dass wir unbedingt auch jetzt im Winter dort vorbeischauen wollten. Etwa 150 Kinder + Erwachsene zwängten sich in einen kleinen Raum, um sich unser Weihnachtsprogramm anzusehen. Nachdem wir ihnen von der wahren Bedeutung von Weihnachten erzählen konnten, bekamen alle Kinder ihr allererstes Geschenk aus Deutschland bzw. der Schweiz, was für ausgesprochen viel Begeisterung sorgte. Danach hatten wir noch die Möglichkeit einige Familien zuhause zu besuchen und auch dort Hoffnung in die Hütten zu bringen. Wir werden auch weiterhin dort aktiv sein und hoffen, dass in Zukunft auch in diesem Dorf eine kleine Gemeinde entstehen wird.

An dieser Stelle schon einmal ein „Dankeschön“ an alle, die Päckchen gepackt haben und/ oder uns im Gebet begleiten!
Liebe Grüße aus Moldawien 🙂

Scroll to Top