Obdachlosenheim Brjanka

Wir grüßen euch liebe Brüder und Schwester!
Zuerst möchten wir für eure Unterstützung danken, die uns den Dienst im Obdachlosenheim ermöglicht.
Auch wenn die militärischen Auseinandersetzungen weitergehen, schickt Gott uns Menschen, die Erlösung brauchen und die Sehnsucht nach menschlicher Wärme und Beziehungen haben. Zurzeit leben dauerhaft elf Menschen im Heim und eine Person in unserem Haus.
Menschen, die hier leben, lernen Jesus kennen und haben ihre Alkohol- bzw. Drogensucht hinter sich gelassen. Wir sind Gott dankbar, dass wir diesen Dienst machen können – es ist die einzige Einrichtung in dieser Region. Leider werden manche dieser Menschen rückfällig.

Von einem Mann möchten wir euch erzählen. Sein Name ist Nikolai und er kommt aus der kleinen Stadt Rowenki. In einem Rehabilitationszentrum kam er 2014 zum Glauben. Er war so schwer drogenabhängig, sodass er dadurch eine Behinderung davongetragen hat. Mit Hilfe von einigen Christen kam er in eine christliche Einrichtung, die es 2014 hier in Brjanka noch gab. Dort kam er zum Glauben. 2015 ging er in seine Heimatstadt Rowenki zurück, lies sich taufen und wurde Mitglied der örtlichen Gemeinde. Er hat dem Pastor der Gemeinde bei verschieden Diensten geholfen und hat sogar in einem Rehabilitationszentrum mitgearbeitet. Leider bekam er einen Rückfall und hat Anfang des Jahres wieder Drogen konsumiert. Schließlich nahm er seinen ganzen Mut zusammen und gestand uns, dass er rückfällig geworden ist. Er bat uns, ihn aufzunehmen, damit er seine Sucht wieder besiegen kann. Wir haben ihn mit Freude aufgenommen. Nun ist er fast drei Monate bei uns im Heim. Wir sehen bei ihm die Ehrlichkeit und die Sehnsucht mit Gott zu leben. Das macht uns sehr glücklich.
Durch seine Drogensucht hat er chronische Magengeschwüre, die starke Schmerzen verursachen. Wir haben versucht, ihm Medikamente zu besorgen und er konnte Infusionen bekommen.
Ohne Gottes Gnade und eurer Hilfe würde es diese Arbeit hier nicht geben. Von Herzen danken wir euch, dass ihr uns immer wieder unterstützt, damit Menschen, wie Nikolai, gerettet werden. Bewahre euch der Herr!!!

Scroll to Top